Wir stärken das Blutspendewesen im Libanon!

Der Libanon befindet sich in der schwersten wirtschaftlichen Krise seit Jahrzehnten. Hohe Arbeitslosigkeit und immer teurere Lebensmittel machen das Leben für viele seit Monaten zum täglichen Kampf. Auch das Gesundheitssystem stößt, nicht zuletzt wegen Corona, immer mehr an seine Grenzen.

Nun kam es in Beirut auch noch zu einer verheerenden Explosion, die viele Tote und Verletzte forderte. Blutkonserven werden dringender gebraucht denn je.
Das Libanesische Rote Kreuz ist mit rund 23.000 Blutbeuteln pro Jahr der größte Anbieter von Blutspenden. Das Österreichische Rote Kreuz unterstützt bei der Durchführung und dem Ausbau von Blutbanken. Der tatsächliche Bedarf an Blutkonserven ist um ein Mehrfaches höher.

Unser Ziel ist, durch die Bereitstellung von sicheren und kostenlosen Blutprodukten 5.000 Menschen helfen zu können. Bis 2023 soll die Kapazität in den 13 Blutspende-Zentren des Landes sogar um 40 bis 50 Prozent steigen. Von sicheren Bluttransfusionen profitieren (chronisch) Kranke, Personen mit hämatologischen Erkrankungen und vor allem Verwundete.

Ihre Spende wird gebraucht – jetzt mehr denn je!


Anna Neulinger

Beitrag von

Anna Neulinger

in Allgemeine News


*