Wann kommt WASH zum Einsatz?

Erinnern Sie sich noch an das Rekord Hochwasser im Juni 2013? Die Donau ist nach intensiven und tagelangen Regenfällen über die Ufer getreten und hat das Eferdinger Becken in Oberösterreich überschwemmt. Die Trinkwasserbrunnen wurden dadurch stark verschlammt, sodass die Versorgung mit sauberen Wasser für tausende Menschen nicht möglich war.

Hier kommt die Rotkreuz Einheit „Wasser, Sanitär und Hygiene“ (WASH) zum Einsatz. Die Mitarbeiter füllen sauberes Wasser in Tankwägen und bauen Verteilungstanks in den betroffenen Siedlungen auf, von denen sich die Bevölkerung Wasser in Kanistern holen kann.

„Wir kennen solche Katastrophen aus Auslandseinsätzen. Diese Situation hat uns bewiesen, dass wir auch in Österreich Ausrüstung und Personal für tage- bis wochenlange Unterbrechungen der Trinkwasserversorgung vorhalten müssen“ sagt Dominic Janisch, Kommandant der niederöstereichischen WASH Einheit. „In den letzten Jahren haben wir unsere Filter- und Transportkapazitäten erhöht, sodass wir heute bis zu 15 000 Personen versorgen können. Nun ist unser Ziel, auch das Material für die Wasserabgabestellen zu finanzieren“.

Wasser ist Leben


Anna Neulinger

Beitrag von

Anna Neulinger

in Niederösterreich


*