Wohnungslosenhilfe in Wien

Das Chancenhaus Hermes gibt seit 2018 wohnungslosen Menschen wieder eine Perspektive.

Ankunft im Hermes: vor einigen Monaten kam Robert F. von einer anderen Einrichtung hierher, um einen temporäre Unterkunft zu haben – mittlerweile hat er eine eigene Wohnung.

Im Chancenhaus haben wohnungslose Menschen ab 18 Jahren die Möglichkeit, unmittelbar von der Straße aufgenommen oder über andere Einrichtungen, wie z.B. einem Tageszentrum vermittelt zu werden. Dieses Angebot ist bewusst niederschwellig, um den Klientinnen und Klienten möglichst rasch eine multiprofessionelle Unterstützung anzubieten.

Perspektiven klären – Chancen aufzeigen

Der Weg von der Straße in eine eigene Wohnung

Nach der Ankunft im Chancenhaus und der Aufnahme durch ein Erstgespräch, bekommen die Klientinnen und Klienten einen der 150 Plätze zugewiesen. Insgesamt gibt es 96 Krisenwohnplätze für Männer, 40 für Frauen und 14 für Paare – auch Hunde sind nach Absprache erlaubt.

In den kommenden drei Monaten folgt die sogenannte „Clearing-Phase“. Dabei steht ein multiprofessionelles Team zur Verfügung und klärt die Perspektive der Menschen. Ein ganzheitlicher Zugang ist hierbei wichtig: das heißt, es werden nicht nur etwaige Ansprüche geklärt, sondern die Kolleginnen und Kollegen nehmen sich auch der physischen und psychischen Gesundheit an.

Die medizinische, psychotherapeutische und sozialarbeiterische Betreuung soll die Klientinnen und Klienten stabilisieren, damit sie mögliche Perspektiven auch als solche erkennen können. Neben Lebensmitteln der Wiener Tafel für Menschen ohne Einkommen, gibt es auf jedem Flur Wasch- und Wohnküchen, sowie die Möglichkeit sich notwendige Kleidung und Textilien aus der Kleiderkammer zu holen.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Phase werden gemeinsam mit den Klientinnen und Klienten die nächsten Schritte in die Selbstständigkeit, z.B. der Bezug einer eigenen Wohnung, eingeleitet.

Wohnungslosigkeit hat gesundheitliche, finanzielle und soziale Gründe.
Wir sind dafür da, die Menschen in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen, mit ihnen gemeinsam Perspektiven zu entwickeln, damit ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung wieder möglich wird.

Andreas Stein, Hausleitung

Video „Das Chancenhaus Hermes entsteht“, Wohnungslosenhilfe des Wiener Roten Kreuzes

Dank Ihrer Unterstützung geben wir neue Hoffnung!

Das Chancenhaus Hermes eröffnete nach einer umfangreichen Renovierung 2018 seine Türen. Durch eine Förderung des Fonds Soziales Wien ist es dem Wiener Roten Kreuz seither möglich wohnungslosen Menschen wieder eine Perspektive geben zu können.

Die Erhaltung der Einrichtung und Versorgung der Bewohner_innen ist durch Kooperationspartner_innen wie den Fonds Soziales Wien uvm. gesichert. Dennoch benötigen wir immer wieder Spendengelder für Personen, die kein oder nur ein sehr geringes Einkommen haben und für folgende Anschaffungen auf Unterstützung angewiesen sind.

  • Dokumentenbeschaffung
  • Medikamente (Rezeptgebühren)
  • Ausstattung von Wohnungen (notwendigste Möbel, Herd, Kühlschrank)
  • Lebenshaltung

Die multiprofessionelle Betreuung wohnungsloser Menschen ist essentiell, um ihnen jene Unterstützung zuteil werden zu lassen, die sie brauchen, um ihr Leben zu stabilisieren und neuen Mut fassen zu können. Diesen Zwischenschritt braucht es, damit die Selbstständigkeit auch langfristig gelingt.


Meine Spende als Geschenk

1

Projekt auswählen

Wählen Sie ein Spendenpaket aus oder geben Sie einen Individuellen Betrag ein.

2

Geschenkurkunde gestalten

Ob als Geburtstagsgeschenk oder Dankeschön, wählen Sie eine Urkunde aus. Nach Abschluss der Spende erhalten Sie ein E-Mail mit Ihrer personalisierten Urkunde.

3

Urkunde erhalten

Sie können die Urkunde bequem zu Hause ausdrucken oder per E-Mail verschicken.

Unterstützen Sie jetzt das Projekt

FundraisingBox Logo