Einloggen

Neuer Investor?

500 Blutspendebeutel für den Libanon


Sichere Blutspendebeutel zur Versorgung von syrischen Flüchtlingen und bedürftigen Libanesen

3 Monate noch

5  

Minimum an Unterstützung

5.000  

Maximum an Unterstützung

500 Blutspendebeutel für den Libanon


Sichere Blutspendebeutel zur Versorgung von syrischen Flüchtlingen und bedürftigen Libanesen

3 Monate noch

5  

Minimum an Unterstützung

5.000  

Maximum an Unterstützung

Übersicht

Wir stärken das Blutspendewesen im Libanon!

Seit mittlerweile neun Jahren wird in Syrien ein unerbittlicher Konflikt geführt. Nachdem rund 1,3 Millionen Syrerinnen und Syrer im Libanon Zuflucht gefunden haben, ist die libanesische Zivilgesellschaft zusätzlich stark unter Druck geraten. Das stark strapazierte Gesundheitssystem kann eine angemessene Gesundheitsversorgung syrischer Flüchtlinge und notleidender libanesischer Staatsbürger kapazitätsmäßig und finanziell nicht stemmen.

Die humanitäre Lage ist weiterhin katastrophal und wir vom Roten Kreuz helfen.

Ziel ist es, durch die Bereitstellung von sicheren und kostenlosen Blutprodukten zur Verbesserung der Gesundheit von insgesamt 5.000 Menschen beizutragen. Von sicheren Bluttransfusionen profitieren drei speziell verwundbare Personengruppen: (chronisch) Kranke, Verwundete sowie Personen mit hämatologischen Erkrankungen.

 

Sichere Blutspendebeutel zur Versorgung von syrischen Flüchtlingen und bedürftigen Libanesen - Schon ein Beitrag von € 10 kann vieles bewirken! Danke.

 

Anna Neulinger
Anna Neulinger

Marketing und Kommunikation - Online Fundraising

Lisa Taschler
Lisa Taschler

Einsatz und Internationale Zusammenarbeit

Elisabeth Cerny
Elisabeth Cerny

Einsatz und Internationale Zusammenarbeit

Christian Kloyber
Christian Kloyber

Einsatz und Internationale Zusammenarbeit

Zusätzliche Info


Wir stärken das Blutspendewesen im Libanon

Die humanitäre Lage ist weiterhin katastrophal und wir vom Roten Kreuz helfen.
Ziel ist es, durch die Bereitstellung von sicheren und kostenlosen Blutprodukten zur Verbesserung der Gesundheit von insgesamt 5.000 Menschen beizutragen. Von sicheren Bluttransfusionen profitieren drei speziell verwundbare Personengruppen: (chronisch) Kranke, Verwundete sowie Personen mit hämatologischen Erkrankungen

1 Blutspendebeutel kostet € 10. Unser erstes Ziel sind 100 Beutel = € 1.000.

Sichere Blutspendebeutel zur Versorgung von syrischen Flüchtlingen und bedürftigen Libanesen - Schon ein Beitrag von € 10 kann vieles bewirken! Danke.

Geschenke für Ihre Unterstützung


20 Unterstützen

Bei einer Spende ab € 20 erhalten Sie als Dankeschön eine digitale Urkunde.

Jetzt mit 20 € unterstützen

Projektdetails


Blutspendewesen im Libanon
Wussten Sie, dass ...

Blutspendewesen im Libanon

Der Libanon hat schwer an dem seit neun Jahren mit unerbittlicher Härte geführten Konflikt in Syrien zu tragen. Nachdem rund 1,3 Millionen Syrerinnen und Syrer im Libanon Zuflucht gefunden haben, ist die libanesische Zivilgesellschaft zusätzlich unter Druck geraten. Das bereits vor dem Syrien-Konflikt strapazierte Gesundheitssystem kann eine angemessene Gesundheitsversorgung syrischer Flüchtlinge und notleidender libanesischer Staatsbürger kapazitätsmäßig und finanziell nicht stemmen:

Zur Versorgung chronisch kranker Menschen, Verwundeten oder Personen mit hämatologischen Erkrankungen, die auf Bluttransfusionen von Angehörigen und Freunden angewiesen sind, werden Geräte und Materialien zur Analyse, Aufbereitung und Lagerung des gespendeten Bluts benötigt - und das nicht nur in Großstädten wie Beirut, sondern auch in abgelegenen Regionen.

Um dem gestiegenen Jahresbedarf an sicheren Blutprodukten Rechnung tragen zu können, benötigt das Libanesische Rote Kreuz 5.000 Blutbeutel mit Filter.
Wenn 500 Spenderinnen und Spender das Projekt unterstützen, kann ein wichtiger Beitrag zur Stärkung des Blutspendewesens im Libanon geleistet werden.

 

Das Libanesische Rote Kreuz wird auch im Blutspendewesen, einem seiner zentralen Leistungsbereiche durch Expertenaustausch aus Österreich gestärkt. Das Libanesische Rote Kreuz kann dadurch das öffentliche Gesundheitssystem nachhaltig ergänzen, um einen erhöhten Bedarf an sicherem Blut von Kranken und Verwundeten zu decken.

Wussten Sie, dass ...

  • Bei einer Blutabnahme 465ml Blut abgenommen werden. In rund 10 Minuten ist es erledigt, und ein Leben kann gerettet werden.
  • In Österreich alle 75 Sekunden eine Blutkonserve benötigt wird, das sind bis zu 420.000 Konserven pro Jahr.
  • Alle 4 Minuten jemand im Libanon Blut braucht – das sind fast 400 mal am Tag.
  • Mit der Entdeckung der Blutgruppen durch den Österreicher Karl Landsteiner die Bluttransfusion erst möglich wurde.
  • Der Blutkreislauf das größte Transportsystem im Körper ist. In einem 96.000 Kilometer langen Leitungssystem versorgt es den Körper und Milliarden Zellen mit "Treibstoff".
  • Blutplättchen sich nur 5 Tage halten, somit muss z.B. zur Behandlung von Leukämie Patienten stetig frisches Blut zur Verfügung stehen.
  • Eine Blutspende durch die professionelle Aufbereitung in der Blutbank bis zu 3 Leben retten kann.

 

 

1 Blutspendebeutel kostet € 10. Unser erstes Ziel sind 100 Beutel = € 1.000.

Zusätzliche Info


Wir stärken das Blutspendewesen im Libanon

Die humanitäre Lage ist weiterhin katastrophal und wir vom Roten Kreuz helfen.
Ziel ist es, durch die Bereitstellung von sicheren und kostenlosen Blutprodukten zur Verbesserung der Gesundheit von insgesamt 5.000 Menschen beizutragen. Von sicheren Bluttransfusionen profitieren drei speziell verwundbare Personengruppen: (chronisch) Kranke, Verwundete sowie Personen mit hämatologischen Erkrankungen

1 Blutspendebeutel kostet € 10. Unser erstes Ziel sind 100 Beutel = € 1.000.

Sichere Blutspendebeutel zur Versorgung von syrischen Flüchtlingen und bedürftigen Libanesen - Schon ein Beitrag von € 10 kann vieles bewirken! Danke.

Geschenke für Ihre Unterstützung


20 Unterstützen

Bei einer Spende ab € 20 erhalten Sie als Dankeschön eine digitale Urkunde.

Jetzt mit 20 € unterstützen

Projektdetails


Dokumente


Keine Dokumente vorhanden.

Projektdetails


Anzahl der Kommentare 2


    Ing. Roland Zigala

    Ich habe vergangene Woche EUR 200,- gespendet.
    Der Betrag an eingenommenen Spenden hat sich nicht erhöht.
    Warum nicht?
    Ich fühle mich – bitte entschuldigen Sie die Ausdrucksweise – verarscht!

    Ing. Roland Zigala März 2, 2020

      Anna Neulinger

      Lieber Ing. Roland Zigala,
      Ich habe das soeben geprüft und sehe Ihre Angaben im Transaktionssystem. Bitte beachten Sie, dass es bei einer Sofortüberweisung ein paar Tage dauern kann bis die Spende auf unserer Webseite und im Spendenbarometer ersichtlich ist.

      Mit freundlichen Grüßen
      Anna Neulinger

      Anna Neulinger März 2, 2020

Schreibe einen Kommentar zu Ing. Roland Zigala Antworten abbrechen

*

Zusätzliche Info


Wir stärken das Blutspendewesen im Libanon

Die humanitäre Lage ist weiterhin katastrophal und wir vom Roten Kreuz helfen.
Ziel ist es, durch die Bereitstellung von sicheren und kostenlosen Blutprodukten zur Verbesserung der Gesundheit von insgesamt 5.000 Menschen beizutragen. Von sicheren Bluttransfusionen profitieren drei speziell verwundbare Personengruppen: (chronisch) Kranke, Verwundete sowie Personen mit hämatologischen Erkrankungen

1 Blutspendebeutel kostet € 10. Unser erstes Ziel sind 100 Beutel = € 1.000.

Sichere Blutspendebeutel zur Versorgung von syrischen Flüchtlingen und bedürftigen Libanesen - Schon ein Beitrag von € 10 kann vieles bewirken! Danke.

Projektdetails


Andere Beiträge


Leere Blutspendezentren wegen Covid-19

Mai 19, 2020 By In Allgemeine News

Reem steht vor dem Warteraum des Blutspendezentrums in Tripoli und blickt auf die leeren Stühle. Reem ist Abnahmehelferin und zuständig dafür, ankommende Blutspender_innen zu begrüßen, ihre Daten aufzunehmen, sie beim Ausfüllen des Spender_innenfragebogens zu unterstützen und während und nach der Blutspende für ihr Wohlergehen zu sorgen. „Heute haben gerade einmal 3 freiwillige Spender_innen den Weg

mehr…

Die humanitäre Krise auf ihrem Höhepunkt

März 6, 2020 By In Allgemeine News

Die Zivilbevölkerung in Syrien ist auf der Flucht – Tausende Menschen haben keinen Zugang zur Grundversorgung und leben in ständiger Angst. Die humanitäre Krise im Nordwesten Syriens erreicht noch nie zuvor dagewesene Ausmaße – allein seit Jänner 2020 mussten mehr als 150.000 Menschen ihr Zuhause fluchtartig verlassen. In der Stadt Idlib und Aleppo leben Menschen

mehr…

Projektdetails