Ein Land in der Krise

Die humanitäre Hilfe im Libanon ist wichtiger denn je: Das Land steckt in der Krise, und in manchen Gegenden beeinträchtigt der Strom- und Benzinmangel bereits die Wasserversorgung der Menschen. „Wir helfen auch Flüchtlingen und Bedürftigen mit Bargeldzahlungen in Dollar, die sich sonst ihre Medizin oder Nahrung nicht leisten könnten und unterstützen das Libanesische Rote Kreuz beim Aufbau des Blutspendedienstes und eines neuen Anmeldesystems für Spender:innen“, sagt Teresa Mayr, die gerade von einem Besuch in den Projektgebieten zurückgekommen ist.

„Nachts ist es in Beirut stockfinster“, erzählt sie. „Viele Häuser im Zentrum sind zerfallen. Vor den Tankstellen stehen die Autos Schlange. Wegen des Mangels and Treibstoff und Medikamenten mussten einige der größten Krankenhäuser ihre Behandlungen teilweise einstellen. Die Leute sind verzweifelt und vor allem junge Menschen verlassen das Land. Wichtig ist jetzt, dass die Hilfe aus dem Ausland aufrechterhalten werden kann.“


Dank Ihrer Unterstützung können wir den Menschen im Libanon helfen und die Versorgung der Patient:innen mit sicheren Blutkonserven gewährleisten.

Mehr zum Projekt erfahren