Die Therapiebegleithunde sind voll im Einsatz!

Langweilig wird unseren Vierbeinern derzeit nicht. Mindestens 3 bis 4 mal in der Woche sind sie unermüdlich vor allem in Schulen im Einsatz. Dort werden sie nicht nur für die Betreuung von etwa Menschen mit Behinderungen verwendet, sondern leisten einen wertvollen Beitrag beim Erlernen des richtigen Umgangs mit Hunden.

Die Kinder lernen wo sie die Hunde streicheln dürfen und wie sie sich einem Hund sicher nähern. Auch das richtige Erkennen von Signalen, die ein Hund aussendet wenn es „brenzlich“ wird, sind ein wichtiger Bestandteil unserer Engagements an Schulen – Eleonore Stidl – Leiterin Therapiebegleithunde Schwechat

Mit Ihrer Unterstützung wollen wir weitere Hunde für diese wichtige Präventionsarbeit ausbilden

Mehr zum Projekt erfahren